Verlauf

Blutegel in der Praxis, Teil 1


17. November 2021

Blutegel zur Behandlung von Beschwerden und Krankheiten einzusetzen, hat eine sehr lange Tradition in der Menschheits­ge­schichte. Auch von Wildtieren weiß man, dass sie sich absichtlich von Blutegeln beißen“ lassen, da auch sie instinktiv von der hervorragenden Wirkung der kleinen Würmer“ wissen.
Selbst die modernsten schulmedizinischen Techniken können einen Blutegel in vielen Fällen nicht toppen: so z.B. bei der Behandlung von Arthrose – egal in welchem Gelenk. Oder bei der Behandlung von großen Wunden, wie z.B. Tierbissen oder nach Operationen wie z.B. Kaiserschnittnarben (auch nach 30 Jahren und länger noch möglich).

In unserer Praxis ist die Behandlung der Kniearthrose die am häufigsten angefragte Anwendung der Egel, gleich gefolgt von der Arthrose in den Händen. Beide Krankheitsbilder gehen mit erheblicher Einschränkung der Lebensqualität einher.
Auch wenn heute das Auswechseln eines Kniegelenkes schon fast eine Routine-OP ist, wünschen sich viele Menschen noch eine Alternative zu diesem endgültigen Schritt.
Die Behandlung einer Kniearthrose mit Blutegeln z.B. erfolgt in zwei Schritten:

  1. eine Vorbehandlung im Kreuzbeinbereich, um den Körper sozusagen auf die Egelbehandlung am Knie vorzubereiten
  1. einige Tage später dann die eigentliche Behandlung des Knies

Oft erfahren die Patienten schon nach dem 1. Termin eine leichte Linderung ihrer Beschwerden und können dann kaum die direkte Behandlung am Knie erwarten.
Die Sitzungen selbst laufen sehr ruhig ab und dauern maximal eine Stunde. Nach dem Ansetzen der Egel an genau bestimmten Ansatzpunkten heißt es für den Patienten also mit Geduld warten. Nach spätestens einer Stunde werden dann die Egel, die bis dahin noch nicht von selbst abgefallen sind, abgenommen. Ein mehr an Zeit bringt weder dem Egel noch dem Patienten einen Mehrgewinn.

In einem kostenlosen Infogespräch klären wir Sie über alle Randbedingungen wie mögliche Kontraindikationen und Kosten auf.
Rufen Sie uns unter 03931 . 6 59 52 51 an und erfahren Sie die unglaubliche Wirkung der Blutegel.

Weiter zu Blutegel in der Praxis, Teil 2.






0
0
Mittels dieser Like/DisLike Buttons werden keine persönlichen Daten erhoben. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Von:

Dirk JoenssonIch bin seit 2013 Heilpraktiker bei Vitalis. Schnell war klar, dass ich mich auf Schmerztherapien spezialisieren wollte, leiden doch sehr viele…

relevante Artikel