Verlauf

Will Dirk Fasten? - erste Woche


13. März 2019

So, eine Woche ohne Fasten aber mit unserer Stoffwechselkur habe ich geschafft.
Die tollste Nachricht gleich als erstes:
ich habe schon 1,2 kg abgenommen und davon ist 1 Kilo reines Fett. 

Wow, Daumen hoch 👍 für mich selbst.

Hunger habe ich gar nicht, eher ist es manchmal nicht leicht, die Mengen zu schaffen, die Anja mir ausgerechnet hat, vor allem morgens.

Gelüste habe ich auch überhaupt nicht mehr: der Jeeper nach Süßem und Jumbo-Erdnussflips ist komplett verschwunden; manchmal würde ich gern noch eine zusätzliche Tasse Kaffee trinken wollen (zwei am Tag hat sie mir erlaubt), aber ich halte es ohne dann doch sehr gut aus.

Ein ganz großes Problem habe ich aber: das Trinken.
Ich habe immer von mir gedacht, dass ich eigentlich genug trinke. Da habe ich mir wohl was vorgemacht.
Theoretisch soll ich jeden Tag mindestens 2,25 Liter trinken, praktisch war in den ersten Tagen nach geschätzten 1,5 – 1,8 Litern meine gefühlte Wohlfühlgrenze völlig überschritten.
Ich hatte das Gefühl, nur noch zwischen Wasserhahn und Klo zu pendeln, dazwischen gibt es nichts mehr, nur noch verschwommene Erinnerungen. Ich verstehe erst jetzt meine Patienten, die sagen ich schaffe nicht soviel zu trinken oder wenn ich unterwegs bin trinke ich nicht soviel weil man ja nicht weiß, wo die nächste Toilette ist.“ Oh ja, da kann ich jetzt mitreden: selbst der Weg nach Hause nach der Arbeit kann zu lang sein :-)
Nach einwöchigem Training klappt es jetzt aber recht gut über zwei Liter täglich zu schaffen.

Ein ganz typischer Effekt in der Sanguinum Kur stellte sich auch bei mir ein und es war sehr interessant mich selbst zu beobachten, wie es mir damit ging:
Es kommt oft vor, dass der Abnehmwillige in der ersten Woche erst etwas zunimmt statt abzunehmen. Das hängt mit der Umstellung für den Stoffwechsel zusammen und ist normal. Das erkläre ich auch immer allen Patienten bei der Neuaufnahme.
Es fühlt sich aber gar nicht mehr so normal an, wenn man es dann selbst erlebt: bei der ersten Wiegung am letzten Freitag hatte ich statt gefühlten 2 Kilo weniger, 300 g mehr auf der Waage.
Ich muss wirklich gestehen, ich war echt enttäuscht.
Liebe Patienten – ich verstehe Euch jetzt: es fühlt sich blöd an und man denkt, warum klappt es ausgerechnet bei mir nicht. Ich habe doch alles genauso gemacht, wie ich sollte…
Am Montag drehte das Gewicht dann in die richtige Richtung und ich fühle mich heute echt gut mit meinen 1,2 Kilo weniger. Das liegt genau im Normbereich, mit der Stoffwechselkur kann man zwischen 1 bis 1,5 kg pro Woche abnehmen.

Ich bleibe dran und werde hier weiter mich outen…

Hier geht´s zum ersten Blog meines Selbstversuches.

Hier geht´s zur zweiten Woche.






1
0
Mittels dieser Like/DisLike Buttons werden keine persönlichen Daten erhoben. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Von:

Dirk JoenssonIch bin seit 2013 Heilpraktiker bei Vitalis. Schnell war klar, dass ich mich auf Schmerztherapien spezialisieren wollte, leiden doch sehr viele…