Schmerztherapie bei Vitalis

Ihr Weg zurück in ein selbstbestimmtes, schmerzfreies Leben auch ohne Schmerzmittel.

Verlauf

Die Behandlung von Schmerzen ist so vielfältig wie deren Ursachen

Für den ersten Moment ist es wichtig Ihren Schmerz zu lindern, im zweiten Schritt ist es aber entscheidend die Ursache für Ihren Schmerz ausfindig zu machen und diese dann zu behandeln.
Reine Symptombehandlung kann niemals zu einem selbstbestimmten Leben führen, da man sonst immer von dem abhängig ist, der das Schmerzmittel kontrolliert.

Dirk Joensson, Ihr Experte für Schmerzbehandlung

Die Behandlung von Schmerzen

Viele Schmerzzustände kommen aus dem Bewegungsapparat, sprich den Gelenke, Rücken oder Knien. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um einen Bewegungsapparat, der in unserer modernen Welt aber kaum noch bewegt wird und einrostet“. Bedenkt man, dass unser Körper evolutionär für 20 Kilometer und mehr laufen täglich geschaffen ist, versteht man schnell, das unsere moderne Zivilisation eher auf Vermeidung von Bewegung aus ist und somit sich viele Probleme selbst erschafft.
Aber auch lang zurückliegende Ereignisse wie vielleicht ein Unfall oder sogar ein Sturz in der Kindheit, können heute zu Schmerzen führen, die mit speziellen Therapietechniken korrigiert werden können.

Ein oft nicht oder nur unzureichend beachteter Teil in der Schmerzbehandlung sind seelische Zustände. Wenn Sie z.B. in einem Job arbeiten, in dem Sie nicht geachtet werden und sich jeden Tag aufs neue zur Arbeit schleppen, vielleicht zusätzlich noch unter enormen Leistungsdruck stehen, können sich daraus körperliche Beschwerden entwickeln, denen auf Dauer mit Schmerzmitteln nicht beizukommen ist.

All das nehmen wir in unsere Anamnese mit auf. Daher kann es manchmal in der Sprechstunde auch sein, dass wir mehr Zeit mit dem Vor-​/​Anamnesegespräch zubringen, wie mit der eigentlichen Behandlung“ selbst.

In der Therapie kommen verschiedenste Behandlungs­tech­ni­ken zur Anwendung. Welche Methode in welchem Zustand und zu welchem Zeitpunkt angewandt wird, hängt ganz allein von den Ursachen und den Symptomen Ihrer Schmerzen ab.

Die drei folgenden Therapienarten bilden die Grundlage der Schmerzbehandlung bei Vitalis:

Dorntherapie erweitert nach Freienstein


Die Dorntherapie ist eine sehr schonende Behandlung von Gelenksfehl­stel­lun­gen. Diese Fehlstellungen können im weiteren Verlauf zu verschiedensten Schmerzzuständen führen, nicht nur im betroffenem Gelenk. Der Gundansatz in der Dorntherapie ist die Behandlung der s.g. Beinlängendifferenz.
Erweitert nach Freienstein“ bedeutet, dass der Berliner Heilpraktiker Detlef Freienstein die Dorntherapie mit Techniken der Osteopathie sinnvoll ergänzt hat. Diese Behandlungsmethode kommt bei Vitalis zum Einsatz.

Breußmassage bei Bandscheibenvorfällen


Die Breußmassage wurde von dem Österreicher Rudolph Breuß zur Behandlung von Bandscheiben­vor­fäl­len entwickelt.
Bei Vitalis setzen wir diese Methode zur Behandlung von Schmerzenzuständen aus eben diesen ein.

FDM - Faszien Distorsions Modell


Das FDM ist noch eine recht junge Behandlungsmethode. Dabei stehen die Faszien der Muskulatur und die Gelenkskapseln im Mittelpunkt der Betrachtung. Mit diesem Verfahren ist der Therapeut in der Lage, Schmerzzustände innerhalb von Sekunden wieder aufzulösen. Aus diesem Grunde hat sich FDM im Profisport seit einiger Zeit etabliert.
Bei Vitalis sehen wir das FDM als ideale Ergänzung zur Dorntherapie.

Wenn Schmerzen erst einmal die Kontrolle über den Körper übernommen haben, gibt es nichts anderes mehr. Alles Bestreben ist dann nur noch darauf ausgerichtet, den Schmerz wieder abzustellen.

Die Kosten

Die Kosten für einen Termin zur Schmerztherapie betragen 80 EUR inklusive eines ausführlichen Anamnesegespräches. In Akutfällen reicht meist ein Termin, bei chronischen Schmerzen sollten Sie mit ca. drei Terminen rechnen.
Die Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung für Heilpraktiker.

Blog Übersicht

Abdrücke

24. August 2018 Manchmal gibt es spannende und interessante Begegnungen im Leben, die einen noch lange nachdenken lassen: Heute kam eine Patienten zur ersten Krampfader Nachkontrolle zu uns in die Praxis. Sie hatte vor vier Wochen am…

Zum Artikel

KPU/ HPU und was das mit Migräne, …

17. September 2018 Als ich im April zu meiner Hormon- Weiterbildung war, habe ich erstmalig von Kryptopyrrolurie gehört. Krypto was, dachte ich damals und ahnte nicht, was das selbst mit meinen Patienten zu tun hat. Nach langen …

Zum Artikel

Schmerzen bei Muskelfaserriss – T…

01. Februar 2019 Wer mich kennt weiß, dass ich mit Sport nicht all zu viel am Hut habe. Ich gehe gerne schwimmen, am liebsten in der Havel vor unserer Tür, steige gern auf´s Rad, fahre durch unsere wunderschöne Gegend um Havelberg und wan…

Zum Artikel

Was hat meine Migräne mit meinen …

10. März 2017 Na eine Menge, würde ich glatt behaupten. Die meisten Migränegeplagten denken immer, dass Sie ein Opfer der Umstände sind, nichts dagegen tun können … aber ist dem wirklich so? Die Neigung zu Migräne ist vielen Menschen angebo…

Zum Artikel