Verlauf

Sackgasse Nahrungsergänzungsmittel ?!?


29. November 2020
nahrungsergänzungsmittelQuelle: pixabay

Kommt Dir diese Geschichte bekannt vor?

Ich möchte mir bei Youtube ein Gute Laune – Musikvideo ansehen, weil ich mich heute vielleicht etwas schlapp und müde fühle und ich mir so eigentlich meine Stimmung verbessern möchte oder weil ich einfach nur Bock darauf habe.

Und was kommt natürlich zuerst?
Eine Werbung, die in wirklich tollen und ansprechenden Farben mir gesunde sportliche Menschen mit super guter Laune im Wald zeigt, die dort Sport machen und viel lachen und Freude haben – das war ja eigentlich das, was ich mit dem Musikclip auch wollte.
Jetzt wird mir aber eingeblendet, dass ich nur das richtige Vitamin einnehmen brauche und schon bin ich genauso glücklich und gesund, wie die Leute hier im Clip. So einfach geht das.

Oder die nächste Werbung, die sich sofort danach aufdrängelt, informiert mich lautstark darüber, dass Smoothies mit irgendwelchen abgefahrenen Zutaten zu trinken, mich glücklich und zufrieden bis an mein Lebensende machen wird. Und selbstverständlich sind die auch vegan.

Sollte ich jetzt auch nur eine Millisekunde zu lang gezögert haben, um die Werbung zu überspringen, werde ich ab jetzt freundlicher Weise von Google auf allen Seiten, die ich besuche, darauf hingewiesen, dass ich doch bitte daran denken möchte, mich ausreichend mit NEM´s (Nahrungser­gän­zungs­mit­tel) zu versorgen.

Auch Facebook ist so freundlich, mich ab jetzt immer wieder darauf hinzuweisen, mir doch mal Gedanken über meine Vitaminversorgung zu machen.
Und plötzlich taucht da ganz zufällig mal ein Post aus einer Vitamingruppe auf, wo ein anderes Mitglied fragt, was man bei Müdigkeit und Schwäche für NEM´s nehmen könnte. Und da das für mich sehr interessant klingt und mein Thema ist (siehe oben), melde ich mich in dieser Gruppe an – und bin total verblüfft, wie viele Leute ebenfalls von Müdigkeit und Schwäche (und Schlafstörung und Rückenschmerzen und, und, und…) so wie ich betroffen sind und wie einfach es scheinbar ist, das alles wieder loszuwerden.

Ich fange also an, alle Foren (wirklich alle) auf Facebook und im Internet durchzulesen, kann teilweise sogar selber schon Kommentare geben und kaufe mir Bücher; jede Menge Bücher und lese mich immer tiefer in das Thema Mangelversorgung und Entstehung von Krankheiten ein und:

versorge mich selbst natürlich ausreichend mit guten und notwendigen Vitaminen und Mineralien! Ich kaufe nur die besten Produkte!

Ich kenne mittlerweile alle lebensnotwendigen Vitamine, Spurenelemente und Aminosäuren und kenne auch die dazugehörenden Tagesmengen, die man einnehmen sollte. Außerdem ernähre ich mich seit mehreren Monaten vegan.
Also geht´s mir gut – oder?

Leider sind die Schwäche und die Müdigkeit immer noch nicht verschwunden, im Gegenteil: ich bin noch abgeschlagener als früher und schaffe meinen normalen Alltag eigentlich gar nicht mehr. Es fühlt sich eher wie eine Tortur als wie glückliches Leben an. Die vorher kaum wahrnehmbaren Schlafstörungen haben sich zu einem manifesten Problem entwickelt und seit neuestem habe ich Angstzustände und Panikattacken.
Ich weiß auch nicht, was ich noch nehmen soll: die Liste der NEM´s die ich jetzt täglich einnehme ist auf über 15 verschiedene Mittel pro Tag angewachsen, wovon ich nach gründlicher Recherche nicht eins weglassen kann, eher bräuchte ich noch ein paar besondere mehr, die gibt es aber nur in Brasilien oder übers Darknet.

Ende der Geschichte.

Diese Geschichte ist zwar fiktiv, kommt in ähnlichen/​abgewandelten Formen aber immer häufiger in unserer Praxis vor.
Hinzu kommt, dass viele Patienten sich von ihrem Arzt nicht verstanden oder alleingelassen fühlen da Ursachenforschung und Zuhören keinen Platz in unserem Gesundheitssystem haben.
Aus dieser Verzweiflung heraus nutzen viele Hilfesuchenden Dr. Google und greifen zur Selbsttherapie. Das ist bis zu einem gewissen Grad völlig ok und jeder Mensch muss auch Verantwortung für sich und seinen Körper selbst übernehmen.
Ab einer bestimmten Stufe funktioniert das aber nicht mehr; jeder gute Therapeut weiß, dass eine Selbsttherapie nicht möglich ist, weil man sich selbst niemals objektiv und mit Abstand betrachten kann. Deshalb sucht ein guter Therapeut auch einen Kollegen auf, sollte er mal größere Probleme haben.

Die Aufgabe eines Therapeuten ist es, den großen Überblick zu bewahren, Ursachen zu erkennen und den Patienten zu leiten, damit es für ihn wieder einen Weg raus aus seinem Dilemma gibt.
Das ist ungefähr so, als wenn Sie sich bei IKEA ein Billy Regal gekauft haben und das jetzt ohne die Anleitung zu lesen aufbauen wollen – Sie haben ja schließlich in der Vergangenheit schon mal ein KALAX aufgebaut, also was solls, das wird schon…
Der Therapeut ist die Aufbauanleitung, das Produktvideo und die Hotline ein einem.

Unsere Aufgabe bei VITALIS ist es, als erstes Ihr Problem und möglichst die Ursache für dieses Problem zu erfassen, einen tatsächlichen Bedarf zu ermitteln und eine evt. notwendige Substitution mit entsprechenden Medikamenten so für Sie zusammenzustellen, dass Sie diese auch aufnehmen können und sie nicht an anderen Stellen evt. Schaden wegen Überdosierung anrichten.
im Falle unserer Geschichte von oben wird die erste Frage also lauten: seit wann haben Sie diese Müdigkeit und Erschöpfung, was war davor in Ihrem Leben? 

Die zweite Frage wird sein: was haben Sie seitdem alles unternommen und mit welchen Erfolgen?

In der Gesamtbetrachtung spielt auch das Thema Vergiftung/​Schwermetall­be­las­tung eine ganz wesentliche Rolle: denn wie sollen z.B. Spurenelemente in die Zelle gelangen, wenn diese z.B. durch Quecksilber aus alten Zahnfüllungen blockiert sind. 

Oder durch Blei aus Autoabgasen? Wir fahren zwar heute kein verbleites Benzin mehr, es ist aber nicht bleifrei so wie es drauf steht, sondern nur bleiarm; dafür haben wir aber sehr viel mehr Autos. D.h. jeder von uns atmet auch Blei ein.
Auch Ihre Lebenssituation spielt eine ganz entscheidende Rolle und muss unbedingt in die Anamnese mit einfließen.
Und – das wichtigste ist Geduld. Wir als Therapeuten werden Sie immer wieder darauf hinweisen, dass Sie Geduld mit sich haben müssen, um an Ihr Ziel zu kommen, zu Hause im stillen Kämmerlein klappt das in der Regel eher nicht.

Das ist gemeint mit Objektivität und Abstand.

Ich möchte mit diesem Blog jeden dazu aufrufen, seinen Gesundheitszustand und seine Selbstmedikation mal kritisch unter die Lupe zu nehmen. Und wenn dabei raus kommen sollte, dass sich trotz aller Versuche einfach keine Heilung einstellen will, ist es vielleicht an der Zeit, den Weg zu einem unabhängigen Experten zu gehen.

Wir von Vitalis sind Experten für:

  • KPU/ HPU
  • Schilddrüsen­er­kran­kun­gen
  • Hormonstörungen
  • Wechseljah­res­be­schwer­den
  • Burnout





0
0
Mittels dieser Like/DisLike Buttons werden keine persönlichen Daten erhoben. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Von:

Dirk JoenssonIch bin seit 2013 Heilpraktiker bei Vitalis. Schnell war klar, dass ich mich auf Schmerztherapien spezialisieren wollte, leiden doch sehr viele…

aktuelle Artikel